Thanks to our supporter

eZ Publish

Steckbrief

Programmiersprache: 

PHP

Erstmals veröffentlicht: 

1999

Open Source seit: 

1999

Lizenz: 

Aktuelle Major Release: 

5.4

Entwickler/innen: 

> 45 000

Core-Contributors: 

~ 35

Anzahl Installationen: 

> 250 000

Verfügbare Sprachen: 

42
11.01.2016

eZ Publish ist sowohl als kostenlose Community-Edition unter GPL-Lizenz als auch als kostenpflichtige Enterprise-Edition mit verschiedenen Support-Paketen des norwegischen Unternehmens eZ Systems erhältlich. Mit mehr als 15 Jahren organischer Entwicklungserfahrung ermöglicht eZ Publish Unternehmen jeder Branche, wirkungsvolle, einnehmende Inhalte und digitale Erlebnisse bereitzustellen.

eZ Publish ist eine Open-Source-CMS- und CMX-Lösung, die auf dem Symfony2-Full-Stack-Framework aufbaut. Sie besticht durch die Auslieferung von inhaltsreichen Multichannel- und mehrsprachigen Multisite-Websites und -Apps. Sie bietet Organisationen ein volles Spektrum an Funktionen und Tools für einfache Projekte sowie komplexe Umsetzungen, einschließlich Funktionen für digitales Marketing und E-Commerce. Das CMS bietet auch ein spezifisches, konfigurierbares System für Benutzerberechtigungen. Dieses erlaubt Organisationen, bei allen Funktionen spezielle Zugangsrechte für individuelle Benutzer festzusetzen, was eine hohe Sicherheit gegen Verstöße gewährleistet.

Mehr als das Bearbeiten von Webseiten

eZ Publish ist zweifellos nicht nur ein Website-Builder im Sinne von HTML-Seiten-Editoren, sondern speichert auch strukturierte Inhalte. Von Beginn an stellten sich Bård Farstad, einer der Gründer von eZ Systems und Entwickler von eZ Publish, sowie die frühen Mitwirkenden an der Plattform eZ Publish mehr als eine weltweite Web-Plattform vor. Diese sollte natürlich auch das Veröffentlichen von Inhalten ermöglichen, darüber hinaus aber auch Waren zu verkaufen und jegliche Art von Interaktionen im Internet voranzutreiben.

Es ist in gewisser Hinsicht ein Zufall, dass eZ Publish letztlich als ein CMS klassifiziert wurde, da es sich auch im E-Commerce oder in den Portalen hätte entwickeln können. Auf jeden Fall ist diese Eigenschaft, eine flexible und erweiterbare Plattform zu sein, die Entwickler für viele Anwendungsfälle nutzen könnten, immer im Kern der Plattform gewesen. Dadurch versteht sich eZ eher als Content-Management-Framework denn als ein CMS.

Gruppenfoto
Das eZ-Summer-Camp 2013

Angetrieben durch eine Weltgemeinschaft

Seit dem ersten Tag befolgt eZ stets ein Open-Source-Entwicklungsmodell. Auf diese Weise hat sich eine starke Gemeinschaft von Experten entwickelt, die über die Jahre hinweg zur Plattform beigetragen hat. eZ war eines der ersten CMS, das eine weltweite Präsenz erreicht hat und Anfang des 21. Jahrhunderts (2003-2006) ein starker Konkurrent gegenüber proprietären CMS war. Inzwischen hat die eZ-Community über 45.000 Entwickler und Content-Experten auf der ganzen Welt erreicht, mit Mitgliedern, die zu Symfony, PHP, Lucene und anderen wichtigen Aktionen im LAMP-Stack beitragen. Ebenso tragen Mitglieder der Symfony-Community zu eZ bei. Mitglieder und Partner der Gemeinschaft sind ein entscheidender Teil des eZ-Ökosystems. Sie sind bei der Meilensteinplanung unmittelbar eingebunden, tragen signifikant zur Plattform bei und bestimmen zusammen mit eZ Systems, dem Unternehmen, das hinter der Plattform steht, über die Führung der Gemeinschaft.

Illustration
Die in Ebenen-basierte Architektur von eZ Publish

Technologieübersicht

Die eZ Publish Platform basiert auf einer modernen Architektur mit sauberen APIs und einer klaren Trennung zwischen verschiedenen Anwendungsebenen. Sie vereinfacht das Erlernen, die Nutzung und Pflege der Plattform. Die Architektur von eZ ist für eine globale Welt bestimmt. Ihre REST API ermöglicht den vollen Lese- und Schreibzugriff auf das Content Repository und kann in jede Anwendung integriert werden.

eZ übernahm für die Version eZ Publish Platform 5.0 aus dem Jahr 2012 und alle darauffolgenden Versionen das Framework Symfony. Dies stellte einen großen Wandel in der Geschichte von eZ Publish dar, da sich eZ vorher für die meisten Komponenten der Plattform auf seine eigenen internen Programmbibliotheken stützte. Seit der Veröffentlichung von Symfony2 hat Symfony eine führende Rolle übernommen und wird jetzt als die führende Entwicklungsplattform in der PHP-Entwicklungsumgebung betrachtet, weil es Entwickler enorm dabei unterstützt, ihre Entwicklungsaufgaben zu optimieren und zu beschleunigen.

Dadurch, dass sie auf dem Full-Stack-Framework Symfony2 basiert, versorgt die eZ Publish Platform das eZ-Entwickler mit Funktionen wie etwa dem Template-System Twig oder Composer für die Bereitstellung und Verwaltung von Versionsabhängigkeiten. Darüber hinaus ist eZ Publish nun ein komplett auf Symfony aufgebautes CMS. Entwickler können, ohne sich bei ihrer Arbeitsweise umzustellen, vollständig auf die Vorteile des Symfony2-Stacks verlassen.

Content Repository

Im Zentrum der Plattform befindet sich das Content Repository von eZ, das sich an verschiedene Informationsarchitekturen und Geschäftsbedürfnisse anpasst und Organisationen erlaubt, ihre Inhalte so zu ordnen, dass sie zu ihrer Strategie passen. Noch wichtiger: Der Inhalt wird unabhängig von seiner Präsentation gespeichert. Dadurch kann er unverändert auf jedem beliebigen Kanal oder Gerät publiziert werden. Das spart Zeit und ermöglicht einen effizienteren Workflow. Das Repository unterstützt auch Content-as-a-Service.

6 Screenshots of websites
Die Madsack-Mediengruppe, einer der größten Medienverlage in Deutschland, betreibt alle Websites auf eZ Publish.

Eine Plattform, viele Anwendungsfälle

Unternehmen benutzen eZ Publish, um eine Vielzahl von Websites und Anwendungen zu erstellen und zu betreiben:

Nachrichten- und Medienseiten – Seiten mit hohem Datenaufkommen und wichtigen Inhalten, entweder für traditionelle Medien, neue digitale Medien oder Inbound-Content-Marketing.

Online-Portale – Einführung von Portalen in Unternehmen, die Zugang zu Inhalten, Services und Anwendungen ermöglichen, bis hin zu Portalen für Endkunden, Mitarbeiter, Bürger oder Partner.

Intranet-Anwendungen – gesicherter Zugang zu internen Informationen und Vermögenswerten für Angestellte.

Zusammenarbeit und Social Sites – Apps und Websites, die Besucher zusammenbringen, damit sie sich austauschen, zusammenarbeiten und diskutieren.

Marken- und Unternehmensauftritt – An Kunden gerichtete Marketing-Websites, die für eine Marke, Lösungen und/oder Produkte werben oder stehen.

E-Commerce – E-Commerce- und E-Business-Frontend, um das digitale Geschäft von der Produktentdeckung bis hin zur Produktlieferung voranzutreiben.

Herausforderungen

  • eZ Publish wurde eher für Unternehmensorganisationen entwickelt und ist weniger für kleine Projekte geeignet
  • Entwickler haben eine Lernkurve vor sich
  • Die Community ist relativ klein verglichen mit denen von einigen anderen CMS
Backend (with preview)
Das neue Content-Object in eZ Platform.

Die nächste Generation: eZ Platform

Im vierten Quartal 2015 wird eZ Platform, die CMS-/CXM-Lösung der nächsten Generation, vorgestellt. Diese wird aus der Content-Plattform, dem Entwicklungsframework und der technischen Plattform einschließlich aller APIs bestehen. Mit einer vollständig neu gestalteten Benutzeroberfläche wird eZ Platform eine Weniger-ist-mehr-Herangehensweise annehmen. Editoren und Administratoren werden von einer verbesserten Benutzeroberfläche profitieren und Entwickler werden all die Vorteile der derzeitigen Plattform genießen, ohne das veraltete eZ Publish nebenher ausführen zu müssen. Wie gewohnt werden Unternehmen und Entwickler dazu ermutigt, die eZ Platform zu erweitern und anzupassen, damit sie ihre spezifischen Bedürfnisse erfüllt.

Thanks to our supporters