TYPO3

Steckbrief

Programmiersprache: 

PHP

Erstmals veröffentlicht: 

2000

Open Source seit: 

2001

Lizenz: 

Aktuelle Major Release: 

8

Registrierte User: 

> 75 000

Core-Contributors: 

~ 125

Anzahl Downloads: 

> 8 800 000

Verfügbare Sprachen: 

50

Die Community bezeichnet TYPO3 CMS gern als „das “Enterprise Content Management System”, was es mit seinen etwa 500.000 Installationen in Universitäten, der Regierung und Unternehmen – insbesondere in Zentraleuropa – unfraglich unter Beweis stellt. Für TYPO3 findet man in der deutschsprachigen DACH-Region ein großes Angebot an Agenturen und Dienstleistern. Die Community und die TYPO3 Association haben gemeinsam daran gearbeitet, den kommerziellen Arm des Projekts zu gründen: 2016 wurde die TYPO3 GmbH aus der Taufe gehoben. Sie ist ein Serviceunternehmen rund um TYPO3 CMS, das die wirtschaftliche Zukunftsfähigkeit des Ökosystems als Ganzes sichern und voranbringen soll, sie unterstützt die Core-Entwicklung und agiert bei Bedarf auch als offizieller Anbieter des Systems. Zum Kundenservice gehören Angebote wie Projektprüfungen, SLAs, verlängerte Supportzeiten für ältere TYPO3-CMS-Versionen sowie ein Partnerprogramm.

Website
Referenz: Airbus

Für Seitenbetreiber und Administratorinnen hat das System eine lange Erfolgsgeschichte da es einen positiven ROI durch stabile Applikationen liefert, die auf Langfristigkeit ausgelegt sind. Einige davon sind z.B. bereits seit mehr als 10 Jahren online (natürlich mit regelmäßigen Updates und Wartung) und sind dennoch flexibel genug, um Neuerungen integrieren zu können. Eine reibungslose Migration von älteren Versionen (4.5, 6.x und 7.x) auf die aktuelle Version 8.x ist möglich.

TYPO3 CMS bietet gute Unterstützung für Mehrsprachigkeit und Lokalisierungen, mit nützlichen Funktionen wie z. B. die Möglichkeit, Inhaltselemente direkt nebeneinander zu übersetzen. Die Administrationsoberfläche ist responsiv und auch eine responsive Vorschau ist integriert. Beides unterstützt das Arbeiten mit beliebigen Geräten und Bildschirmgrößen.

Für Entwickler bringt Version 8.x moderne Workflows und Implementierungen mit sich, z.B. volle Cloud Kompatibilität, Composer-basierte Paketverwaltung, sowie Kompatibilität mit PHP 7. Doctrine wurde als Datenbankabstraktionsschicht integriert und so die Kompatibilität von mit MS-SQL, Postgres, MySQL/MariaDB und anderen gängigen Datenbanktechnologien ermöglicht. Bei der Erstellung und Anpassung von Websites und Applikationen können Entwickler auf mehr als 6.000 Extensions zurückgreifen, auf eine starke Gemeinschaft aus Fachkollegen sowie auf die Flexibilität, so gut wie jede denkbare Webapplikation entwickeln zu können.     

Innovation, Planbarkeit - Hauptversionen werden in regelmäßigen Abständen alle 18 Monate herausgegeben. Die Version 8 wurde im März 2016 veröffentlicht. Bis zum Release von TYPO3 v9 LTS im Jahr 2018 wird diese Version voll unterstützt und bis März 2020 werden für diese Version sicherheitsrelevante Updates geliefert. Nach dem Ablaufen der regulären Laufzeit und des entsprechenden Supports durch die Community, bietet die TYPO3 GmbH kostenpflichtigen Extended Long-Term-Support. Dieses Angebot gilt jeweils für die Version, dessen Support zuletzt eingestellt wurde.

Sicherheit - Bei der Meldung und auch bei der Lösung von Sicherheitsproblemen mit TYPO3 CMS und Extensions von Drittanbietern geht das TYPO3 Sicherheitsteam nach dokumentierten Best Practices vor. Das Sicherheitsbulletin kann abonniert werden, um hinsichtlich Sicherheitslücken im Core und Extensions von Drittanbietern auf dem Laufenden zu bleiben.

Fotomontage: Backend auf diversen Geräten
Hätten Sie's gewusst? Responsives Backend der Version 8

Highlights

Multisitefähig

Der Seitenbaum, das Konzept des Vererbens, das Datenmodell und auch die differenzierte Benutzerverwaltung sind darauf abgestimmt, eine große, leistungsstarke Installation mit vielen Seiten zu betreiben. Mit einer einzigen TYPO3-Installation lassen sich beliebige viele einzelne Sites betreiben. Diese können sowohl Inhalte als auch Konfiguration teilen, wiederverwenden oder zusammenfügen. Die eine Installation ermöglicht zudem spezifische Benutzerzugänge, um bestimmte Änderungen machen zu können, einzelne Seiten oder Leistungsmerkmale genau dort einzusetzen, wo sie gebraucht werden. Damit ist TYPO3 CMS auch auf Großkonzerne abgestimmt, bei denen Produktnamen oder gesetzliche Anforderungen sich von Land zu Land unterscheiden können. Das bedeutet, dass sowohl die zentrale Kontrolle über den gesamten Inhalt und über alle Elemente der Markenstrategie behalten wird als auch den Redaktionen entsprechend den jeweiligen Anforderungen Zugriff gewährt werden kann.

Wenn einzelne Seiten erstellt werden, werden sie im Cache zwischengespeichert. Daraus resultiert, dass die Performance einer Website nicht davon abhängt, wie viele Applikationen es innerhalb einer Multisite-Installation gibt, sondern von der Gesamtgröße der Datenbank – was mit dem Einsatz von entsprechenden Datenbanktechnologien leicht zu skalieren ist.

Multilingual

TYPO3 ist bei der Gestaltung und Pflege von mehrsprachigen Websites sehr benutzerfreundlich. Gepaart mit der Multisite-Fähigkeit bildet dies eine ausgesprochen leistungsstarke Kombination. Es gibt beispielsweise eine TYPO3- Installation, die für insgesamt 66 lokale Websites in 88 verschiedenen Sprachen eingesetzt wird und die dabei performant und leicht zu pflegen ist.

Die Übersetzungsoberfläche ist intuitiv bedienbar. Es sind unterschiedliche hilfreiche Funktionen integriert. Eine davon ist, dass übersetzte Inhaltselemente in Abhängigkeit von übergeordneten Elementen angelegt werden können. Sobald sie als „erledigt“ gekennzeichnet sind und das übergeordnete Element geändert wird, kann das CMS die entsprechenden Übersetzungen markieren und die zuständigen Redaktionsmitglieder über die benötigten Übersetzungen informieren.

Screenshot
Übersetzungsoberfläche

Jegliche Daten, jegliche Quelle

TYPO3 CMS hat eine  Dateisystemabstraktionsschicht. Dies ermöglicht die Benutzung und die Kombination von vielen Datenquellen und Speicherorten entsprechend der Bedürfnisse und des Know-hows des Teams. Das CMS erledigt die Indizierung und Inhaltsbeziehungen und ist dabei für Redakteure einfach zu bedienen. Zu den vorhandenen File-Service-Integrationen gehören Akamai, Alfresco, SixOMC, Cumulus, QBank DAM, Dropbox, Magento, und Amazon S3. Dateien können auch auf der lokalen Festplatte, außerhalb des Docroots auf dem Webserver gespeichert werden (die nur für autorisierte CMS Benutzer zugänglich sind) und es ist natürlich möglich, neue Integrationen für weitere Services zu entwickeln.

Mobile: Apps, responsive Sites

TYPO3 CMS kann als Content-Management-, Business-Logic- und Content-Provider für native, mobile Anwendungen (wie iOS, Android) und Front-End-Frameworks (Ember, React, Angular, etc.) fungieren. Es nutzt HTML5, um vollständig responsive Webseiten für Website-Besucher und Admins zu bieten.

Selbst weitere Benutzer anlegen

Benutzer können andere Benutzerinnen mit den gleichen oder weniger Zugangsberechtigungen anlegen. Das ermöglicht beispielsweise, dass eine Universitätsprofessorin für ihr Team Benutzer erstellen kann, ohne dass ein Websiteadministrator beauftragt werden muß.

Inhaltsversionierung

Das CMS speichert alle Inhaltsrevisionen (Veröffentlichungen und Überarbeitungen) – also was wann von wem geändert wurde. Alle Änderungen können als “Diff” visuell dargestellt werden (damit man sieht, was entfernt wurde und was hinzugefügt wurde). Diese Änderungen können alle einzeln wieder hergestellt werden, selbst wenn der Inhalt mittlerweile gelöscht wurde.

Statischer (HTML-)Export

TYPO3 kann den aktuellen Stand einer Website als schnelles, sicheres, statisches HTML exportieren. Für Sites, die keine Benutzerinteraktion benötigen, aber auf CMS-Funktionalität nicht verzichten wollen, bietet TYPO3 CMS die Möglichkeit, statische Seiten zu erstellen und zu exportieren, die z. B. auf Google Pages oder GitHub gehostet werden können.

Professionelle Entwicklungsprozesse

Professionelle Entwicklungsprozesse für den TYPO3 Core sind ein integraler Teil der Plattform, einschließlich Maßnahmen für die laufende Qualitätssicherung, wie Unit Testing, Versionierung, Code-Review, sowie ein großes Projekt-Management-Team.

Screenshot
Bildbearbeitung im Backend

Herausforderungen

Die TYPO3-Community hatte einige Jahre lang an Schwung verloren, aufgrund einer Spaltung, die zum Sprung von Version 4.x auf 6.x führte. Die Community nutzte diese Gelegenheit, um ihre Abläufe zu professionalisieren und ist seither wieder sehr belebt.

Die Version 8 ist ein Produkt der Ära der PHP-Interoperabilität, das PHP-FIG-PSR-Standard-konformen Code und Open-Source-Komponenten wie Symfony, Composer und andere im Core einsetzt. PHP-Entwicklerinnen finden hier viele bekannte Tools, die gute Ergebnisse liefern können. Nichtsdestotrotz basiert TYPO3 CMS noch auf zwei Open-Source-Technologien, die den meisten außerhalb von TYPO3 unbekannt sind: die Fluid-Templating-Engine und die Typoscript-Integrations-Syntax, die zum Konfigurieren von einigen TYPO3-Komponenten benutzt wird.

Seine größte Verbreitung hat TYPO3 in Europa, insbesondere in den deutschsprachigen DACH-Ländern. Die Community kann für Neulinge dadurch recht deutsch wirken, aber die Dinge ändern sich. Durch die volle Unterstützung der TYPO3 Association, der TYPO3 GmbH und der einzelnen Mitglieder wächst die Community weltweit - durch offizielle Events, Dokumentationen und Kommunikation auf Englisch.

Website
Referenz: Sony

Community, Events, Zertifizierungen

Mehr als 75.000 registrierte Entwickler/innen, 1.200+ zertifizierte Integratoren und mehr als 1.000 TYPO3-Association-Mitglieder ermöglichen es mit ihrer Mitarbeit, der Welt großartige Open-Source-Software zur Verfügung zu stellen. Community-Mitglieder treffen sich zum fachlichen und unterhaltsamen Austausch im Slack-Channel.

Die Reorganisation und Professionalisierung des Entwicklungsprozesses von TYPO3 CMS seit Version 6.x hat die Community neu belebt. Neben gut besuchten, gut organisierten Events, hat sich die Community in verschiedenen, spezialisierten Gruppen organisiert, die jeweils für bestimmte Bereiche des Projekts zuständig sind. Je nachdem, welche Fähigkeiten und Interessen man mitbringt, können Community-Neulinge zur Core-Entwicklung, User Experience, Design, Marketing oder anderem beitragen und sind dabei sehr willkommen.

TYPO3-Community-Events geben bestehenden und potentiellen Nutzern - Agenturen, Institutionen, Entwicklerinnen - die Gelegenheit, TYPO3 CMS, seine Einsatzmöglichkeiten sowie die neusten Entwicklungen in der Community kennenzulernen. Im Event-Kalender sind sowohl nationale als auch internationale Konferenzen und Meetups verzeichnet, die von Agency Meetup Days, Developer Days über Branchentreffen, Workshops bis hin zum „Certi-Fun-Cation Tag“, Skireisen und Segeltörns reichen.

Zertifizierung - Um die höchste Qualität bei Dienstleistungen sowie bei der Installation von Anwendungen zu gewährleisten, werden verschiedene Zertifizierungen angeboten: TYPO3 Certified Integrator, Certified Developer und Certified Editor.

Thanks to our supporters